Von der Somne geweckt

Nein, die Vögel waren schneller :-).
Aber es scheint trotzdem ein schöner sonniger Tag zu werden.

Samstag war ne schöne Tour

Morgens um 11 bin ich mit Harry Richtung Ratzeburg gestartet. Auf der Fähre nach Glückstadt befand sich auch noch ein vertrauenserweckender Air Liquid Sattelschlepper. Die Zigarette hat trotzdem geschmeckt.
125 km kam die Erkenntnis, nie wieder Radwegen zufolgen, sonder lieber das Autorouting vom Garmin zu nutzen.
Der Abend wurde mit einem leckeren Nordlichter Grillen zusammen mit Lina und Torres beendet.

Camp steht…

Zelt steht, das Trike wurde nachjustiert und ich bin frisch geduscht.

Auf dem Weg hierher hatte ich noch eine Begegnung mit einem älteren Ehepaar, welches seit 30 Jahren hier in der Gegend Urlaub macht. Es war ein nettes Gespräch bei Kaffee und Rosinenbrötchen vor einem Hofladen.

Jetzt sitze ich hier bei einem Stück Pflaumenkuchen und einem Becher Kaffee(frisch gebrüht) und bin gespannt wieviel Nordlichter erscheinen.

Treffpunkt Krautsand

Sonne und wolkenloser Himmel. Schnell zusammenpacken und mit Rückenwind Richtung Krautsand radeln.

Auf dem Weg zur Küste

Nach zwei Sackgassen hab ich jetzt freie Fahrt.
Als ich auf dem Radweg nach vorne gebeugt mit meinem Garmin spielte, hielt sofort ein Motorradfahrer an und fragte, ob alles in Ordnung sei.

Und morgen Treff ich mich in Wischhafen mit Harry auf dem Campinglatz. Dann geht’s gemeinsam am Samstag Richtung Ostsee.

Die erste Übernachtung

Nach ca 80km hab ich mir es auf dem Campingplatz Erholungspark Spadener See gemütlich gemacht. Es ist ein wenig windig und ich Sitze mit vollem Bauch im Zelt und genieße die Aussicht.

Warten auf die Fähre

Bin endlich unterwegs..

Erste Zigarettenpause.

Abfahrt verschoben

Ich komm nicht in die Puschen…

Der Abend vor der Abreise.

Nochmal schnell wordpress mit dem iPhone testen.