13.07.2016

Start in Sparwood bei diesigem Wetter.Neben dem Subway in dem wir gefrühstückt haben, konnte wir den größten Truck der Welt bewundern.


Heute war der Crowsnest Pass der höchste Pass.


Auf dem Seitenstreifen lässt es sich gut radeln.


Und manchmal kann man auch einen Ort von oben bewundern.


Eine kleine Malzeit am Nachmittag muss sein…


Und hier die Reste von einem Erdrutsch aus 1902.


Schnurgerade aber auf und ab geht es weiter nach Pincher Creek.


Abend sind wir noch zu Fuß zu Luigis auf Burger, Pizza, Bier und Cocktails gegangen.

14.07.2016

Morgens vorm Packen in Pincher Creek auf unserm Campingplatz.

Wir sind in dem Ort noch in eine Bakery zum Frühstücken gegangen und haben ein wenig in einem Outdoorladen gestöbert, weil wir heute nur knapp 60km vor uns haben. 

Das Radeln macht bei diesem Wetter wirklich Laune und die Aussicht stimmt auch. 

Auch bei kurzen Touren machen Eispausen Sinn! 

Gerne werden diverse Fotopausen gemacht, ein Motiv findet sich hier jederzeit. 


Hier sind wir schon auf unserem Campground angekommen. 

Und bei einem abendlichen Spaziergang entdeckt man das eine oder andere.

15.07.2016

Ruhetag, heute werden die Räder nicht bewegt. Nach unserem gemeinsamen Frühstück bei Subway gehen wir zum Anleger und kaufen die Karten für die Rundfahrt über den Waterton Lake. Da wir noch ein wenig Zeit haben, stöbern wir dir den ortsansässigen Outdoorladen , in dem Heiko und ich uns neue Schirmmützen kaufen.

Pünktlich legen wir ab und erfahren viel Wissenswertes über den See und die Gegend.

Das hier ist die Grenze zu den USA.

Und bevor wir zurück fahren, können wir uns die Beine in den USA vertreten.

Auf der Rückfahrt haben wir das Glück einen Seeadler zu sehen.

Kaum wieder zurück, benötigen wir dringend ein Eis.

Und treffen auf Dears mitten in derStadt.

Und diese Zeitgenossen beherrschen den Campground.

Nach dem Abendessen in der Pizzeria machen wir noch einen Abstecher zum Wasserfall.

Und hören uns einen interessanten Vortrag über Waldbrände an.